Am 01. März 2020 findet ab 11 Uhr wieder ein Müllaktionstag, organisiert vom Umweltzentrum Ronney, statt. Diese Aktion macht auf die Umweltverschmutzung direkt vor der eigenen Tür aufmerksam und ruft zum eigenständigen umweltbewussten Handeln auf.  Flaschen, Dosen und Verpackungen werden oftmals achtlos ins nächste Gebüsch geworfen. Dabei sammelt sich in Wäldern, Gewässern und auf Wiesen allerhand Unrat an. Neben dem Verletzungsrisiko für die zahlreichen Tierarten, das unter anderem vom Plastikmüll und zerbrochenen Glasflaschen ausgeht, stellen die Schadstoffe, die in den Boden gelangen, eine weitere Bedrohung dar.     

Das Umweltzentrum Ronney nutzt die Elbe und den naheliegenden Forst für Umweltbildungsprojekte. Nun möchten die Organisatoren in der Natur aufräumen und suchen nach fleißigen Helfern, um die Bedrohung für Flora und Fauna aus dem Weg zu räumen.

Jenny Wahrlich, Mitarbeiterin vom Umweltzentrum, ist sich sicher, dass es für Groß und Klein auch außer Müll einiges zu entdecken gibt. Außerdem erinnert sie daran, dass Naturerfahrungen in der Kindheit prägend für das spätere Umweltbewusstsein sind und dieses ist wiederum nötig, um unsere Natur langfristig zu erhalten und zu schützen.  

Treffpunkt ist am Umweltzentrum Ronney um 11 Uhr. Nach dem Aufräumen gibt es als Dank kalte Getränke, Kuchen und Kaffee. Es wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten. Für nähere Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiter des Umweltzentrums Ronney telefonisch unter (039247) 413 von 7.00 bis 17.30 Uhr oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt.

 

 

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.